Afrikanischer Zibet

 

Civettictis civetta
Schulterhöhe: 40 cm (16in.)
Körpergewicht: 9 – 13 kg ( 20 – 29 lb)
Tragend: + 60 Tage (August bis Dezember)
Zahl der Jungen: 2 – 4
Lebenserwartung: + 12 Jahre

Häufig falsch bezeichnet als Zibet-„Katze“, gehört dieser eigentlich hundähnliche Fleischfresser tatsächlich zur Familie der Mungos. Langbeinig und schwer gebaut (bis zu ca. 13 kg) ist der Zibet ein wilder Kämpfer, wenn es um seine Verteidigung geht. Wenn er aufgeregt ist, verbreitet er einen penetranten, stechenden Gestank. Der Moschus, der aus seinen Afterdrüsen gewonnen wurde, wurde früher zur Herstellung von Parfüm verwendet. Vorwiegend nachtaktiv, bewegt er sich auffallend schwerfällig, wobei sein Hinterteil leicht gewölbt ist und der Kopf tief gehalten wird. Teilweise frißt er Tausendfüßler und Früchte. Er macht Jagd auf kleinere Säugetiere und Vögel, Reptilien, Amphibien, Schnecken, Nacktschnecken und Insekten. Mysteriös wie dieser Zibet ist, bleibt er einer der weniger bekannten Fleischfresser Südafrikas.