Blessbock

 

Damaliscus dorcas phillipsi

Schulterhöhe: 125 cm (50 in.)
Körpergewicht: 105 - 182 kg (231 - 400 lb.)
Tragend: + 8 Monate
Zahl der Jungen: 1
Weibliches Tier mit Hörnern
Hohes Vorkommen

Der natürliche Lebensraum des Blessbocks beschränkt sich auf Südafrika. Das afrikanische Wort „bles“ bedeutet „Blesse“. Ganz offensichtlich hat der Blessbock seinen Namen von seinem auffallend weißen Gesicht. Als hauptsächlicher Grasfresser und ursprünglich aus den Graslandschaften von Südafrikas Hochsteppen stammend, wurde der Blessbock seit jener Zeit erfolgreich fast im gesamten Land angesiedelt. Streng auf ihr Territorium eingestellt, können die Böcke während der Brunftzeit beobachtet werden, wie sie, jeder für sich allein, rituelle Herausforderungen angehen. Mit geraden Vorderbeinen und hocherhobenem Kopf, schnaubt er und stampft mit den Füßen. Mit dem vorwärts gestrecktem Kopf, die Hörner nach hinten zeigend und den Schwanz aufgerichtet, nähert er sich steifbeinig jedem weiblichen Tier, das vorbeizieht und versucht, dieses in sein Revier zu locken. Falls sich ein anderer Bock zu nahe heranwagen sollte, kann ein ernsthafter Kampf entstehen, der auch mit dem Tod des Herausforderers oder des Verteidigers enden kann.